Home > Organisationen >  Zusatzinformationen



Unter „Organisation“ wird im allgemeinen Sprachgebrauch
dreierlei verstanden:


„Organisation“ als Institution:

Unternehmen, Betriebe, Behörden, Stadtverwaltungen sind Organisationen. „Der Betrieb ist eine Organisation“


„Organisation“ als Funktion:

Organisation als eine Entwicklung einer Ordnung der betrieblichen Tätigkeiten (Strukturierung, Gestaltung) mit dem Ziel, eine ökonomische Effizienz des Betriebes zu erreichen. „Der Betrieb wird organisiert“. Den Mitgliedern des Unternehmens werden dadurch Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen zugewiesen.


„Organisation“ als Ergebnis:

Die Aufbau- und Ablaufstruktur des Unternehmens als Ergebnis des gestalterischen Prozesses. „Der Betrieb hat eine Organisation“. In diesem Sinn besteht die Organisation aus einem bewusst gestalteten System von Regelungen für die sich im Unternehmen vollziehenden Prozesse.



Betriebsorganisation:

a)

ist ein methodisches System von Regelungen, das als Hilfsmittel, als Handlungsrahmen der optimalen Erreichung des Unternehmensziels dienen soll, dass sowohl den Betriebsaufbau als auch den allgemeinen Betriebsablauf regelt


b)

das die elementaren Produktionsfaktoren, nämlich die notwendigen Personen, Mittel und Informationen, so miteinander kombiniert, dass damit bei der betrieblichen Leistungserstellung ein Maximum an Zielerreichung gewährleistet wird


c)

soll der Betriebsgröße in ihrem Aufwand entsprechen und sowohl Überorganisation mit mangelnder Flexibilität als auch Unterorganisation mit dem Risiko von Fehlentscheidungen vermeiden


d)

ist wegen der ständigen Veränderungen, innerbetrieblich und im betrieblichen Umfeld, ebenso ständig zu verändern und weiterzuentwickeln